top of page
Alexander Kritikos.jpeg

Alexander Kritikos

Tubist der Essener Philharmoniker und Lehrbeauftragter an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim

Vita

 

Alexander Kritikos ist seit 2007 Tubist der Essener Philharmoniker.

Zuvor hatte er eine befristete Anstellung beim Württembergischen Staatsorchester Stuttgart inne und war während seines Studiums Mitglied im Schleswig-Holstein Festival Orchesters.

 

Als Orchesteraushilfe spielte er u. a. beim Bayerischen Staatsorchester, dem BRSO, dem WDR Sinfonieorchester oder dem NDR Elbphilharmonie Orchester und arbeitete dabei unter namhaften Dirigenten wie z.B. Mariss Jansons, Lorin Maazel, Herbert Blomstedt, Eliahu Inbal, Andris Nelsons, Alan Gilbert, Stefan Soltesz, Kent Nagano, Krzystof Urbanski, Philippe Herreweghe, Sylvain Cambreling, Fabio Luisi, Nicola Luisotti, Tomas Netopil, Andrea Sanguineti, Paavo Järvi, Francois-Xavier Roth, Christoph Eschenbach oder Axel Kober.

 

Neben Kammerkonzerten mit Mitgliedern der Essener Philharmoniker, gastiert/e er bei renommierten Ensembles und Festivals wie German Brass, HR-Brass, WDR Funkhausorchester, Lucerne Festival Brass Ensemble oder mit Jeroen Berwaerts & Brass bei den Ludwigsburger Schloßfestspielen.

 

Von 2015-2018 unterrichtete Alexander Kritikos als Lehrbeauftragter an der Seite von Prof. Stefan Heimann an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim.

 

Seit dem Wintersemester 2018/2019 unterrichtet er an der Folkwang Universität der Künste in Essen.

 

Darüber hinaus ist er regelmäßig Jurymitglied regionaler und überregionaler Wettbewerbe wie z.B. dem Deutschen Musikwettbewerb oder dem Aeolus Wettbewerb.

bottom of page