Der Flensburger Horntag 2017

Der Flensburger Horntag 2017 war nach dem Schweriner Horntag 2016 der 2. Horntag des Norddeutschen Blechwerks. Mit freundlicher Unterstützung der Musikschule Flensburg und organisiert von Thibauld Le Pogam wurde am 26. März mit 35 TeilnehmerInnen gespielt, geprobt und zum Abschluss konzertiert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Als besonderer Gast war mit Bernard Le Pogam eine Koryphäe des Hornspiels
eingeladen. Er war 45 Jahre Hornist beim Orchestre National des Pays de Loire und
außerdem Professor am CRR in Angers. Mit seiner beeindruckenden Sammlung von 40 historischen Hörnern und seinem Seminar „L’Histoire du Cor à Travers les Âges/ Die Geschichte des Horns durch die Zeit“ präsentierte er einen wunderbaren Überblick über die Entwicklung unseres Instrumentes.

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Wie immer bei unseren Horntagen waren Hornistinnen und Hornisten jeden Alters und Niveaus mit von der Partie, die in passende Ensembles eingeteilt Stücke erarbeiteten, von Barock bis über Jazz bis hin zu moderner Musik.

 


Dabei angeleitet wurden sie von unseren Dozenten Sebastian Engels, Sascha Blaue,
Daniel Kunst, David Ritsch, Thibauld Le Pogam und natürlich Bernard Le Pogam.
Abgerundet wurde der Tag durch das Abschlusskonzert. Alle Ensembles präsentierten ihre Stücke und fanden sich schließlich zum großen gemeinsamen Finale zusammen, dem Bolero mit 35 Hörnern, arrangiert von Bernard Le Pogam.